Ines Trost Ausstellung

 

Traumzeichnungen, so genannt, weil sich Frau Trost ein Jahr lang die Aufgabe gestellt hat, sich in den frühen Morgenstunden dem Zustand des Wachträumens zu widmen und dabei 365 Arbeiten auf 20x20 cm großen Rostplatten und Papier mit Aquarellfarbe, Pigmenten in Öl, Bienenwachs und Seide zu schaffen.

Rost, Asche, Bienenwachs und Blütenstaub… sind Materialien, die uns hier begegnen, welche ich sammle und mit Erdpigmenten und Mohnöl zu Farben verarbeite, die in Schichten über Schichten in Farbräumen, Strukturen und Rhythmen schwingen.
Farbräume, Zeichen, Schriftzüge treten uns hier entgegen, Botschaften in Farbe und Form, in Worten verhüllt und verklärt, freigesetzt durch die Entstehungsprozesse der Stoffe selbst, die auf der intuitiven Ebene zum Betrachter sprechen sollen. Bienenwachs und Blütenstaub ebenso wie Quarzsand sind Lichtträger und sprechen von Licht und Wärme, sie transzendieren beispielsweise die Schwere einer rostigen Eisenplatte, die hart, kühl und kantig ist und als Erz aus den Tiefen der Erde kommt…

Ich möchte das Harte, Kühle überwinden und in Licht und Wärme führen, in neue Lebens- und Wachstumsprozesse und gleichzeitig berührt mich das Wirken der Natur, die uns überall diese Verwandlung offenbart und auch die glatte, abweisende Eisenplatte mit weichem Rost überzieht in einem warmen Ton, flüchtig wie „Blütenstaub der Erde“.
So male ich auf rostigen Eisenplatten, überziehe sie mit Bienenwachs und anderen „heilenden“ Materialien.
Auch traditionelle Malgründe wie Holz oder Leinwand finden hier vor allem für meine großformatigen Arbeiten Anwendung, in denen Farbstimmungen Seelenstimmungen lösen und durch „Tore“ und „Fenster“ in andere Welten führen…

 

 

Ines Trost

geboren 1967 in Berlin,

freischaffende Künstlerin: Malerei und Objekte; Bildhauerei, Grafik, Land Art

Studienorte zwischen 1987 und 1999:

Hochschule für Bildende Künste Hamburg, Schülerin von Prof. Dietrich Helms und Prof. Gerhard Rühm, Tobias School of Art London, Blake College of Art, The London College of Printing, Ruhruniversität Bochum, Malschule am Goetheanum, Schülerin von Gerard Wagner

Abschlüsse: Diplom sowie erstes und zweites Staatsexamen in Kunst

Ausstellungen und Lehraufträge im In- und Ausland seit 1991 in Deutschland, England und Kanada

1994  Aufnahme in die Sektion Bildende Künste des IBC, internationaler Künstlerverband Deutschland, Österreich, Schweiz

2003 Gründung des atelier-2, Raum für Kunst und Begegnung, Arbeits- und Ausstellungsraum der Künstlerin

2003 Gründung des „Kunstförder- und Interessentenkreises Ines Trost“

2006 Gründungsmitglied des Vereins Kunst und Begegnung Witten-Wetter e.V. KUBE und Künstlerring KUBE Witten

2006-2009 Vorsitzende des Künstlerischen Beirats des Vereins Kunst und Begegnung Witten-Wetter e.V.

2007 Gründungsmitglied KÜNSTLERinnenHAUS Witten

2007 Aufnahme in den Verband „Kunst und Frau“ hauptberuflicher Künstlerinnen

2008 Aufnahme in den bbk , Bund Bildender Künstler Deutschland, Sektion Bergischland

2008 Gründung „Private Artothek Ines Trost“ in Wetter

Ines Trost ist seit 1991 selbstständige freischaffende Künstlerin. Ihr erstes Studienjahr 1987 direkt nach dem Abitur führt sie in die Schweiz zu dem Maler Gerard Wagner. In den Jahren zwischen 1988 und 1992 lebt, studiert und arbeitet sie in London, England, und Vancouver, Kanada. Hier finden bereits erste Einzelausstellungen statt. In den Jahren zwischen 1993 und 1996 folgt ein Kunststudium an der Kunsthochschule Hamburg, sowie in den Jahren zwischen 1997 und 1999 ein Studium in Kunstgeschichte an der Ruhruniversität Bochum. Ines Trost lebt heute dauerhaft im Ruhrgebiet. Durch ihren  Kunstförderkreis genießt sie die Unterstützung vieler privater Sammler ihrer Arbeiten, welcher ihr seit einigen Jahren ein monatliches, planbares Einkommen sichert. Ihre Werke befinden sich unter anderem in privaten Kunstsammlungen wie die der Deutschen Edelstahlwerke Witten-Krefeld oder der Volksbank Überlingen, Bodensee.

Ines Trost ist verheiratet mit Sebastian Krutwig und Mutter von 2 gemeinsamen Kindern, ihrem Sohn, geboren 2004 und ihrer Tochter, geboren 2007.

 

Kontakt:

Ines Trost

atelier-2

An der Heile 79

58300 Wetter

Tel:02335-975863

Mail: kunst[at]inestrost.de